Montag, 8. Dezember 2014

Mit Ecken und Kanten

ist dieser Adventskalender, den meine Schwiegereltern bekommen haben:

Die von uns ausgesuchte Füllung passte leider nicht in die schönen Zierschachteln von SU, die ich bisher dieses Jahr verwendet hatte; so habe ich zum EnvelopePunchBoard gegriffen und die passenden Umhüllungen gefertigt.

Die pyramidenartige Anordnung habe ich beibehalten – auf das oberste Kästchen habe ich ein Tannenbäumchen gesetzt, damit der Abschluss nicht so quadratisch/praktisch/gut wirkt:
Dafür habe ich 6 Bäumchen gestempelt und ausgestanzt, alle in der Mitte der Länge nach geknickt und dann immer mit den Hälften zusammen geklebt. Dann einen Kreis ausstanzen, durch den alle Baumstämmchen hindurch passen, und einen größeren Kreis um den kleinen herum ausstanzen (also ein Kreis mit Loch in der Mitte). Alle Stämmchen durch das Löchlein stecken und umknicken, an der Kreisunterseite festkleben und dann auf die oberste Schachtel kleben.

Materialliste – Mit Ecken und Kanten (Tannenbäumchen)
Material von Stampin’Up!®:                            Anderes:
Stempelset: Christbaumfestival                      Sonstiges: doppelseitiges Klebeband
Stempelkissen: Apfelgrün, Glutrot
Stanze: Tannenbaum, 1" Kreis, kleiner Kreis (IttyBittyAccents)

Danke für’s Schauen,

Eure

 

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen